Die optimierte Arbeitszeiterfassung.

Für alle, die die Arbeitszeiten im Blick behalten müssen.


ZEP

Zeiterfassung muss einfach nebenher funktionieren.

Gehört Zeiterfassung zu Ihrer Lieblingsbeschäftigung? Wohl kaum. Deshalb muss sie möglichst einfach, schnell und unkompliziert sein.

ZEP Clock unterstützt Sie und Ihre Mitarbeiter dabei. Mit ZEP Clock erfassen Sie und Ihre Mitarbeiter die geleistenten Arbeitszeiten zeitnah zur Arbeit. Um ZEP Clock zu nutzen verwenden Sie einen der gängigen Browser an Ihrem Arbeitsplatz oder auf einem Tablet, oder unsere Apps zur mobilen Zeiterfassung mit Ihrem Smartphone.

Jetzt neu: Arbeitszeiten schneller und einfacher dokumentieren als auf Papier. Mit der neuen ZEP-Clock App - der mobilen Stempeluhr zum Mitnehmen. Optimal geeignet für Teams.


Fokus auf der IST-Seite.

Basis von ZEP Clock ist die Zeit.

Die Zeit, die Sie und Ihre Mitarbeiter arbeiten.

Diese Zeit erfassen Sie mit ZEP. Einmal.

Die Zeitbuchungen bleiben im System erhalten und bilden die Grundlage für jederzeitige Auswertungen.

Das Mindestlohn-Gesetz (MiLoG) verpflichtet zur Erfassung der Arbeitszeiten geringfügig beschäftigter Mitarbeiter (§17).

Dabei ist zu beachten:

  • Die Zeiten müssen lückenlos mit Anfang und Ende erfasst werden
  • Die Erfassung muss bis spätestens 7 Tage nach Erbringung der Arbeitsleistung erfolgen
  • Die erfassten Zeiten müssen mindestens 2 Jahre aufgehoben werden
  • Der Nachweis muss jederzeit vorgelegt werden können.

Die Form der Erfassung wird nicht vorgeschrieben, d.h. sie kann auch auf Papier oder mit Excel erfolgen. Oder mit ZEP Clock.


Zeiterfassung

Die Zeiterfassung mit ZEP Clock ist einfach, logisch und schnell.

Ein Mitarbeiter gelangt nach dem Öffnen von ZEP immer direkt in die Seite zur Arbeitszeiterfassung. Der aktuelle Tag und die Uhrzeit sind sinnvoll voreingestellt, optional kann jede Zeitbuchung um eine Bemerkung ergänzt werden.

Viele nützliche Hilfen zur Beschleunigung der Erfassung:

Tag kopieren, Pause erfassen, Nachfrage bei Zeitüberschneidungen, Vorbelegungen für Zeiteinträge, an bestehende Zeiten anschließen, u.v.m.


§

ZEP Clock unterstützt auch die Zeiterfassung für geringfügig beschäftigte Mitarbeiter nach § 17 des Mindestlohn-Gesetzes 2015

Das Gesetz zum Mindestlohn definiert die Pflicht zur Zeiterfassung ab 1.1.2015.

Null Installation, Null Risiko, 100% Cloud.

Mit ZEP Clock können Sie innerhalb weniger Sekunden loslegen. Sie müssen keine Software installieren, alles was Sie zur Nutzung von ZEP Clock benötigen ist einer der gängigen Browser oder ein Smartphone (iPhone, Android).

Die Nutzung von ZEP Clock können Sie jederzeit zum Monatsende kündigen, es gibt keine Mindestvertragslaufzeit.

Doch lieber Excel-Sheets oder Stundenzettel?

Bloss nicht! Die Zeiterfassung mit ZEP Clock ist deutlich schneller, übersichtlicher und fehlerfreier als mit Excel-Sheets oder auf Stundenzettel. Die mühevoll und zeitaufwändig zu erstellenden Arbeitszeitauswertungen liefert ZEP Clock schnell und korrekt mit nur wenigen Klicks!

ZEP Clock bietet Mechanismen, die zu einer zeitnahen Erfassung der Arbeitszeiten erziehen. Dadurch wird vermieden, dass Stundenzettel erst am Monatsende - rückwirkend für den ganzen Monat - ausgefüllt werden. Da erfasste Daten sofort in ZEP Clock bereitstehen, entfällt automatisch auch das Einholen der Stundezettel aller Mitarbeiter am Monatsende und deren zeitaufwändige Prüfung und Auswertung.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz